QM-Services

QM-Services

Qualitätsmanagement

Unser Konzept umfasst drei aufeinander aufbauende Stufen des Qualitätsmanagements:

  • QM Level 1: entwicklungsbegleitendes, integriertes QM
  • QM Level 2: unabhängiges QM
  • QM Level 3: maximales, modellbasiertes QM

Testmanagement

Wir bieten Ihnen:

  • MBT (modellbasiertes Testen)
  • TPI-Assessment
  • Testautomatisierung
  • Funktionale Tests

Model-Based Systems Engineering (MBSE)

Das können wir für Sie leisten:

  • Beratung und operative Unterstützung
  • Virtuelle Produktentwicklung
  • QM für MBSE-Prozesse
  • Aufbau automatisierter Toolketten

Anforderungsmanagement

Unser Service für Sie:

  • Anforderungs-Ermittlung
  • Anforderungs-Dokumentation und –Verwaltung
  • Anforderungs-Modellierung
  • Change Management
  • Lastenhefterstellung

Projektmanagement

Unsere Leistungen umfassen:

  • Projekt-Koordination
  • Projekt-Controlling
  • Projekt-Dokumentation
  • Kommunikation intern und extern
  • Fachliche Mitarbeiterführung

Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagement im Software-Entwicklungsprozess umfasst alle Tätigkeiten der Gesamtführungsaufgabe, welche die Qualitätspolitik, -Ziele und -Verantwortungen festlegen. Diese werden durch Mittel wie Q-Planung, Q-Lenkung, Q-Sicherung und Q-Verbesserung im Rahmen des QM-Systems verwirklicht.

Um Ihnen die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse bieten zu können, haben wir ein Konzept von 3 aufeinander aufbauenden Levels entwickelt.

QM-Level 1

Entwicklungsbegleitendes, integriertes Qualitätsmanagement

 

QM-Module:
Qualitätsziele – Steuerung – Kontrolle – Reporting – Prozesse

Der SQMi-Qualitätsmanager definiert, steuert, überwacht und berichtet über die Prozesse, Tätigkeiten und Ergebnisse der Qualitätssicherung. Er ist ein wichtiger Dienstleister für den Projektleiter oder die Stakeholder, um fachlich richtige QM/QS-Prozesse zu erstellen, die Abläufe zu gewährleisten und jederzeit einen Überblick über den Qualitätsstatus zu liefern. Er trägt damit wesentlich zum Erfolg des Projekts bei.

QM-Level 2

Unabhängiges Qualitätsmanagement

 

QM-Module:
QM-Level 1 + unabhängiges Anforderungs- und Testmanagement

Mit dieser erweiterten Form des Qualitätsmanagements erhalten Sie alle Vorteile des 4-Augen-Prinzips und der Spezialisierung des Personals. Durch methodisches Anforderungsmanagement werden potentielle, später auftretende Fehler bereits vor der Entwicklung vermieden. Anhand von Kennzahlen wird Ihre Softwarequalität messbar.

QM-Level 3

Maximales, modellbasiertes Qualitätsmanagement

 

QM-Module:
QM-Level 2 + durchgängiges „Model Based Engineering“ im SE-Prozess

In der höchsten Ausbaustufe des Qualitätsmanagements haben Sie die maximale Kontrolle in Ihrem Software-Entwicklungsprozess. Aus den Anforderungen und Lösungskonzepten werden Modelle erstellt, welche eine standardisierte Systemdokumentation auf Knopfdruck, bis zur automatisierten Codegenerierung und Testfallerstellung erlaubt. Jede Ihrer Anforderungen bleibt von der Entstehung bis zum Abnahmetest eindeutig und jederzeit nachverfolgbar. Dies unterstützt Ihren effizienten und sicheren Change-Management-Prozess.

Testmanagement

Unser ISTQB-zertifiziertes Team integriert sich professionell, mit fachlichem und methodischem Wissen, in Ihr Projektumfeld. Durch kompetente Planung, Dokumentation, Ausführung und Berichterstattung nach Norm IEEE 29119 führen wir Sie ans Ziel: optimale Qualität Ihrer Software bei effizientem Zeit- und Kosteneinsatz.

Wir bieten Ihnen:

  • Entwicklung einer für Ihr Projekt maßgeschneiderten Teststrategie
  • Durchführung der Testorganisation in enger Abstimmung mit Ihnen
  • Planung aller relevanten Ressourcen im Vorfeld der Testphasen
  • Identifikation und Bewertung von Risiken bereits in der Definitionsphase von Spezifikationen und Anforderungen
  • Koordination von Testteam, Testergebnissen, Defectmanagement und Reporting

MBT – modellbasiertes Testen
Mit dem innovativen Verfahren MBT erreichen wir eine optimale Testabdeckung und sparen Zeit und Aufwand in der Testvorbereitung bei maximaler Qualität. Die Testinformationen werden bereits im Modell hinterlegt, somit lassen sich automatisiert die Testfälle generieren. Änderungen im Modell werden automatisch in die betroffenen Testfälle übernommen. Ein automatisiertes Modellreview ist damit jederzeit möglich.

MBT – Fakten

Die Zahlen sprechen für sich:

  • 14% weniger Zeitaufwand im Testdesign
  • 20% mehr Testfälle durch modellgetriebenen Ansatz
  • 62% zeitliche Einsparungen bei Change Requests von Anforderungen

Testautomatisierung

Unser Team übernimmt die Erstellung, Durchführung und Auswertung von vollautomatisierten Regressions- und Performance-Tests:
Eigens entwickelte Schnittstellenagenten ermöglichen es, Tests parallel auf virtuelle Maschinen zu verteilen. So werden eine hohe Anzahl an Tests in kürzester Zeit durchgeführt. Anschließend werden die Testergebnisse automatisch von den Agenten in das Testmanagement-Tool geschrieben. Es gibt keinen manuellen Übertragungsaufwand.

Testautomatisierung – Portfolio

Wir unterstützen Sie bei:

  • GUI-Performance- & Regressions-Tests: Durchführung automatisierter Tests rund um die Uhr zur Benutzersimulation
  • Webservice-Tests: Überprüfung sowohl von Inhalt als auch korrekter Übertragung der Daten
  • Datenbankabgleich-Tests: Überprüfung von Datenbankkonsistenz
  • J-Unit-Performance-Tests: Kontrolle der Performance einzelner Methoden auf dem Server (auf Quellcodeebene)

Funktionale Tests
Auf Basis von Anforderungen, Modellen oder User Stories erstellen wir strukturierte Testfälle für funktionale Tests. Damit stellen wir sicher, dass das System Ihren Wünschen zu 100% entspricht. Zur Testfallerstellung ziehen wir Verfahren wie Anweisungs-, Pfad- oder Zweigüberdeckung sowie Grenzwertanalysen heran. Mittels ABC-Analyse priorisieren wir Ihre Anwendungsfälle in Risikokategorien, um eine effiziente Testdurchführung zu garantieren.

Innovationen

Wir arbeiten ständig an neuen Methoden, um Ihnen hohe Qualität bei effizientem Zeit- und Kosteneinsatz zu ermöglichen. Aktuell befassen wir uns mit…

SMIP

  • Single Model Iterative Process
  • Modellbasiertes Testen auf Basis eines zentralen Modells mit automatisierter Testfallerstellung

TQAP

  • Total Quality Assurance Process
  • Durchführung von automatisierten Regressionstests in kürzester Zeit
  • Einhalten des Automatisierungsgrades je nach Projekt-Risikoeinstufung

Anforderungsmanagement

Unser IREB-zertifiziertes Team analysiert Ihr zu lösendes Problem grundlegend und legt mit einer gemeinsamen Zieldefinition den Grundstein für Ihre Software.

Durch die Koordination der relevanten Stakeholder lassen sich effizient die Systemgrenzen und der Systemkontext definieren. Gemeinsam erarbeiten wir Basis-, Leistungs- und Begeisterungsfaktoren Ihrer neuen Software.

Unser Service für Sie:

  • Formulierung präziser Anforderungen als Grundlage für Ihre Software
  • Unterstützung bei lösungsneutraler Konzentration auf das Wesentliche
  • Dokumentation wichtiger Begriffe und Übersetzung zwischen Fachbereich und Entwicklung
  • Strukturierung von Lastenheften zur Realisierung Ihrer Vision

Change Management

Unser Team plant mit Ihnen Release für Release, um eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Software, unter Beibehaltung der Qualität, an geänderte Bedingungen und Prozesse anzupassen. Durch Einsatz eines professionellen Anforderungsmanagement-Tools bleibt keine Rückmeldung von Anwendern, Entwicklung oder Geschäftsumfeld unbeachtet. Somit können neue Ideen zu Veränderungen entstehen. Dank unserer standardisierten Prozesse wächst Ihre Software mit Ihnen mit. Eine Idee wird von der ersten Notiz über Konzeption, Umsetzung und Test bis hin zur Ablösung vollständig erfasst. Sie behalten die Übersicht über die Leistung Ihrer Software und verbessern sukzessive den täglichen Betrieb.

Modellbasiertes Anforderungsmanagement

Wir leiten aus Ihren Anforderungen in Textform UML-Diagramme ab und ermöglichen es Ihnen so, Zusammenhänge zwischen verschiedenen Funktionen und Aktivitäten Ihrer Software übersichtlich darzustellen. Die bildhaften Informationen lassen sich von Ihren Stakeholdern schneller erfassen und merken. Die Eindeutigkeit der graphischen Standardnotation UML hilft Ihnen dabei, Missverständnisse zu vermeiden. Ein wesentlicher Vorteil bei der Modellierung von UML-Diagrammen steckt auch in der Aufdeckung von Lücken und Inkonsistenzen. Wir helfen Ihnen dabei, diese zu beheben.

Projektmanagement

Unser Projektmanagement übernimmt Planung, Überwachung, Steuerung und Abschluss Ihres Projekts.
Ein Team von Projektleitern, Projektassistenten und Projektkoordinatoren mit langjähriger Erfahrung und Fachkompetenz sowohl in der agilen Software Entwicklung als auch in klassischen SW-Entwicklungsmethoden unterstützt Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend.

Projekt-Koordination
  • Definition und Festlegung der Projektziele nach Maßgabe des Auftraggebers
  • Koordination aller Aktivitäten im Projekt, Gestaltung der Projektorganisation
  • Erarbeiten von Teilaufgaben und Arbeitspaketen

Projekt-Controlling
  • Erstellen von Projektplänen
  • Aufdecken und Bewerten von Planabweichungen im Projektfortschritt
  • Vorschlagen und Einleiten von Korrekturmaßnahmen

Projekt-Dokumentation
  • Klärung von Schnittstellen zu anderen Projekten und Systemen, Schnittstellendokumentation
  • Gestaltung des Projektinformationssystems und der Projektkommunikation
  • Repräsentation des Projekts

Kommunikation intern und extern
  • Kommunikation mit anderen Projekten zur Informationsgewinnung und Problemlösung
  • Durchführung und Leitung regelmäßiger Projektsitzungen
  • regelmäßige Berichterstattung an Auftraggeber

Model-Based Systems Engineering (MBSE)

Model-Based Systems Engineering (MBSE) ist eine zusammenfassende Bezeichnung für einen interdisziplinären Ansatz des Systems Engineering, der bewährte Vorgehensweisen des traditionellen Systems Engineering mit strikten visuellen Modellierungstechniken verbindet.
Der zunehmende Bedarf von immer komplexeren Systemen, bei gleichzeitig immer kürzeren Entwicklungszeiten, größerem Kostendruck sowie höheren Anforderungen an die Qualität der Systeme, stellt eine große Herausforderung dar.

Die SQMi unterstützt das Model-Based Systems Engineering (MBSE) und optimiert dabei den Entwurf, die Spezifikation sowie die Verifikation und Validierung von komplexen Systemen in einem Systemmodell. Aus den Anforderungen werden mittels Modellen Lastenhefte und Realisierungskonzepte erstellt.
Das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung erstellen vollautomatische Prozesse, die das Modell als Basis für die Verifikation nutzen, das den gesamten Entwicklungsprozess begleitet und jederzeit die Quelle der wesentlichen Entwicklungsartefakte für Anforderungen, Architektur und Test darstellt.

Vorteile durch den Einsatz von MBSE:

  • Verbesserte Zusammenarbeit durch einheitliches Systemverständnis (insbesondere bei Offshore Projekten)
  • Höhere Transparenz und geringerer Aufwand von Änderungsprozessen
  • Kürzere Time-to-Market durch Frontloading
  • Verbesserte Lastenhefte durch eindeutige Darstellung relevanter Informationen
  • Vereinfachte Wiederverwendung von Lösungswissen